Was sind Blitzüberweisungen?

Blitzüberweisungen werden dem Zahlungsempfänger am Einzahlungstag gutgeschrieben, sofern die Einzahlung vor dem sogenannten Annahmeschluss der einzahlenden Bank erfolgt.

Blitzschnell, aber teuer

Der offizielle Begriff unter Kreditinstituten lautet Prior1-Überweisung. Wie das Wort sagt, hat die Überweisung erste Priorität. Sie wird sofort bearbeitet, das Geld wird unverzüglich auf den Zahlungsweg gebracht. Dazu benötigt das ausführende Kreditinstitut die notwendige Zeit. Banken und Sparkassen haben einen täglichen Annahmeschluss. Der ist wie ein Cut. Aufträge bis zum Annahmeschluss werden tagesgleich erledigt, eingehende Aufträge nach Annahmeschluss fallen in den folgenden Buchungsgang. Aus diesem Grunde sind Blitzüberweisungen nur dann realisierbar, wenn sie dem Kreditinstitut bis zum Annahmeschluss vorliegen. Der organisatorische und bürokratische Aufwand übersteigt das normale Maß einer Inlands- oder Auslandsüberweisung. Daher werden für Blitzüberweisungen eigene, also höhere Kosten berechnet. Da es sich um eine bargeldlose Blitzüberweisung zu Lasten des eigenen Kontos handelt, muss der Einzahlende deren Höhe akzeptieren.

Von Girokonto zu Girokonto

Prior1-Überweisungen sind ausschließlich von Girokonto zu Girokonto möglich. Wenn beispielsweise das Festgeld tagesgenau auf das Referenzkonto überwiesen wird, dann ist das keine Blitzüberweisung. Das Kreditinstitut steuert die beiden Buchungsgänge so, dass Soll- und Habenbuchung an demselben Tag erfolgen. Blitzüberweisungen werden auf ein fremdes Girokonto im In- oder Ausland geleistet. Für den Einzahlenden empfiehlt sich eine persönliche Vorsprache bei seinem Kreditinstitut am Ort. Dadurch lässt sich gewährleisten, dass der Auftrag direkt nach der Annahme bearbeitet wird. Einzelheiten dazu können persönlich abgesprochen werden, und für die nächsten Stunden hat der Einzahlende einen festen Ansprechpartner. Über eine Blitzüberweisung ist der Zahlungsempfänger in der Regel informiert, denn er erwartet die Gutschrift wegen der damit verbundenen Dringlichkeit. Zwischen ihm und dem Einzahlenden besteht ein Kontakt, sie informieren sich über den jeweiligen Stand der Prior1-Überweisung. Ähnlich wie beim Zahlungssystem von Western Union lässt sich auch hier der Zahlungsweg online verfolgen.

Eine Blitzüberweisung von Girokonto zu Girokonto ist das Pendant zur Barzahlung über das Zahlungs- und Transfersystem von Western Union. Hier geschieht es bargeldlos, dort per Bareinzahlung. Die Bearbeitungskosten im zweistelligen Eurobereich sind nahezu dieselben. Die Blitzüberweisung ist jedoch im Gegensatz zu Western Union an den täglichen Buchungs-Cut gebunden. Wird der überschritten, dann dauert sie einen Tag länger.