Überweisung mit falscher Kontonummer

Immer wieder kommt es vor, dass bei einer Überweisung eine falsche Kontonummer angegeben wird. Die Überweisung wird aber dennoch vom Kundenkonto abgebucht und entsprechend der Weisung ausgeführt. Ob Kontoinhaber ihr Geld in solchen Fällen wieder zurückbekommen, ist abhängig davon, ob die Überweisung beleghaft oder im Onlinebanking erstellt wurde und ob die verwendete Kontonummer tatsächlich existiert.

Die Kontonummer existiert nicht
Sollte die auf der Überweisung angegebene Kontonummer bei der Empfängerbank nicht existieren, ist die Abwicklung relativ einfach. In diesen Fällen wird der Überweisungsbetrag zwar erst einmal vom Konto abgebucht, meist jedoch nach zwei bis drei Tagen wieder gutgeschrieben. Auf dem Kontoauszug ist in diesen Fällen der Vermerk „Kto-Nr./BLZ falsch“ hinterlegt, sodass Kontoinhaber genau wissen, dass hier ein Fehler passiert ist. Die Überweisung kann nun, nach vollständiger Prüfung der Empfänger-Bankverbindung, erneut getätigt werden.

Die Kontonummer existiert
Sollte die verwendete Kontonummer bei der Empfängerbank existieren, wird die Überweisung in aller Regel auf dem angegebenen Konto gutgeschrieben. Eine Überprüfung, ob die verwendete Kontonummer und der Kontoinhaber korrekt sind, erfolgt meist nicht bzw. erst ab Beträgen von 5.000 Euro. Bereits 2009 haben viele Institute ihre AGB entsprechend geändert. Wurde der Auftrag sogar im Onlinebanking erteilt, ist die Bank generell nicht verpflichtet, die Richtigkeit von Überweisungen zu überprüfen. Schadenersatz kann so vom Überweisenden nicht eingefordert werden.

Anspruch auf Rückbuchung
Grundsätzlich hat der Überweisende in solchen Fällen aber das Recht, den falsch überwiesenen Betrag vom Empfänger zurückzufordern. Eine einfache Rückbuchung wegen Widerspruch, wie diese bei Lastschriften möglich ist, kann hier allerdings nicht ausgeführt werden. Daher kann es Probleme bei der Rückzahlung geben, etwa wenn der Empfänger das Geld bereits ausgegeben hat oder dieser vermögenslos ist und daher kein Geld für die Rücküberweisung vorhanden ist.