Wie kann man eine Überweisung rückgängig machen?

Können bereits durchgeführte Überweisungen rückgängig gemacht werden?

Kurz und knapp: NEIN!

Aber es gibt Ausnahmen.

Ausnahme 1:

Der Überweisungsbetrag ist noch nicht auf dem Konto des Empfängers angekommen. In diesem Falle wenden Sie sich SOFORT an Ihre Hausbank um den Fall zu schildern. Diese kann dann Kontakt zur Bank des Empfängers herstellen und die Transaktion stoppen.
Ihre Chancen stehen allerdings auch bei dieser Variante nicht besonders gut, da die meisten Banksysteme die Überweisungen sehr zeitnah durchführen.

Ausnahme 2:

Sie möchten eine Lastschrift rückgängig machen. Hier muss man zwei separate Fälle unterscheiden:

Die autorisierte Lastschrift:
Sie haben Ihr Einverständnis zur Teilnahme an einer bestimmten Lastschrift gegeben und möchten diese nun rückgängig machen. Kein Problem! 8 Wochen Zeit haben Sie dafür. (Achtung: Lastschriften sind nicht das Gleiche wie Abbuchungsaufträge! Abbuchungsaufträge können nicht rückgängig gemacht werden.)

Die illegale Lastschrift (bzw. nicht von Ihnen autorisierte Lastschrift):
Diese können Sie auch nach der 8-Wochen-Frist noch rückgängig machen. Nach der neuen SEPA-Regelung haben Sie hierfür 13 Monate Zeit.

Interessantes zum Thema Überweisungen stornieren:

Einen sehr interessanten Artikel zu dieser Thematik und zum Mythos der 6-Wochen-Frist gibt es auch hier:

  • http://www.antispam-ev.de/wiki/Bankenm%C3%A4rchen_%C3%BCber_die_6-Wochenfrist